Turn- und Sportverein Bernhausen 1899 e.V.

1. Mannschaft: Eigene Jugend im Fokus

Eugen Uhl, 17.06.2020

1. Mannschaft: Eigene Jugend im Fokus

Nicht weniger als 7 Spieler aus der eigenen Jugend (Okan Duran, Emre Gebeci, Nick Geraldes, Matteo Giordano, Juan Sindhoff-Abarca, Luka Vlajkovic, Luca Vochazer) werden im neuen Spieljahr dem Kader der 1. Mannschaft angehören. Nachdem in den vergangenen Jahren insgesamt wenig Durchgängigkeit in den Aktiven Bereich aus dem eigenen Jugendbereich bestand, freuen sich die beiden Abteilungsleiter, Marcel Fenske / Simon Verrone sowie der Jugendleiter, Patrick Rüdinger, besonders darüber. Die jahrelang mit hohem Engagement betriebene Jugendarbeit trägt nun Früchte. Dabei sollen alle Beteiligten, auch ehemalige Trainer, Jugendleitung, Betreuer und sonstige Helfer nicht vergessen werden. An dieser Stelle einfach mal: Danke an Euch!

Es ist allen bewusst, dass der Übergang vom Junioren- in den Aktiven-Bereich ein gewisser Sprung ist und sich die Jungs weiter entwickeln müssen. Das werden sie auch! Davon ist der TSV Bernhausen überzeugt. Dazu braucht es auch etwas Geduld und Zeit. Die wird man ihnen auch geben. Mit dem vorhandenen Trainer-Team bietet der TSV Bernhausen optimale Rahmenbedingungen für den Feinschliff.  Auch von den Routiniers im neu geformten Team werden die Jugendlichen profitieren können.  

"Daran haben viele Personen im Verein ihren Anteil - auch in zurückliegenden Zeiten. Der Einsatz der einzelnen Trainer und auch Jugendleitung in den Phasen der Umstrukturierung hat sich damit schon mehr als gelohnt. Auch in den kommenden Jahren wird der TSV Bernhausen aus der eigenen Jugend weiteren Spieler die Chance geben können. Davon bin ich überzeugt", so der O-Ton von Marcel Fenske.

Ein Großteil der Jungs kann auch noch ein Jahr in der A-Jugend spielen. Damit ist auf jeden Fall garantiert, dass es nicht an Spielpraxis fehlen wird. Der TSV Bernhausen will den Jungs die Möglichkeit bieten, sich zur Stammkraft in der 1. Mannschaft zu entwickeln. Wie schnell das geht, wird bei jedem Einzelnen unterschiedlich sein. Hier ist zum einen Geduld gefordert und auch die Hartnäckigkeit bei den Jungs "ich will es schaffen" gefordert. Das alle 7 das wollen - war bei den Gesprächen klar zu erkennen. Also: "Auf geht's Jungs! Nutzt eure Chance!"

Den A-Jugendlichen: "Herzlich Willkommen im Kader der 1. Mannschaft,  viel Glück und immer dran bleiben"

 





















Bernhauser Bank